Zeitmanagement

Zeitmanagement bezeichnet eine möglichst realitätsbezogene Arbeits- und Handlungsplanung. Es ist essenziell, die eigenen Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit zu ordnen, damit am Ende des Tages nicht das Wichtigste liegen bleibt. In diesem Zusammenhang ist es auch von besonderer Bedeutung, genügend Zeitpuffer einzuplanen. Zu einer sauberen Zeitplanung gehören unabdingbar auch private Auszeiten bzw. Pausen (Quelle: Litzcke, 2003, S. 180). Pausen können helfen: „Sich in einem hektischen Umfeld zu stabilisieren, Strukturen im Arbeitsalltag zurückzuerobern, Zeit zur Reflexion und Kontemplation und damit für gute Ideen zu gewinnen“. (Quelle: Litzcke, 2003, S. 182).

Schreibe einen Kommentar