Selbsterkenntnis

Selbsterkenntnis ist die Erkenntnis einer Person über das eigene Selbst. Die Möglichkeit und auch die Fähigkeit, womöglich unter Inabspruchnahme von Hilfe sich selbst zu erkennen. Selbsterkenntnis ist eng verwandt mit Selbstreflexion, dem Nachdenken über sich selbst, und der Selbstkritik, dem Hinterfragen der eigenen Standpunkte und Handlungen: „Wie erkenne ich mich selbst?“. Die Fähigkeit zur Selbsterkenntnis setzt die Existenz von Selbstbewusstsein voraus, welches … Weiterlesen

Das Selbst – psychoanalytische Sichtweise

Das Ich hat realitätsgerecht zwischen den Ansprüchen des Es, des Überich und der sozialen Umwelt zu vermitteln. Es orientiert sich an seinen eigenen psychischen Fähigkeiten und Möglichkeiten und an den möglichen und realen Gegebenheiten der Naturwelt und der Kulturwelt. Den Wissens-Erwerb über die eigenen psychischen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Realitäten und Möglichkeiten von Natur- und … Weiterlesen

Selbstironie

oder über sich selbst lachen können Wissen Sie warum ein erleuchteter Mensch plötzlich in schallendes Gelächter ausbricht? Er hat sich höchstwahrscheinlich kurz zuvor selbst erkannt. Oder ausführlicher beschrieben: im Zuge dessen was er kurz davor gedacht oder getan hat, hat er sich selbst erlebt wie er etwas gemacht hat, was nicht mehr seinem Selbst entspricht. Wie alle anderen Menschen hat auch dieser  erleuchtete Mensch Programme … Weiterlesen

Selbstmanagement

Selbstmanagement umfasst Fähigkeiten, Fertigkeiten und Techniken, die Zielfindung, Planung, effektives Handeln sowie das Zeitmanagement einer Person betreffen. Ursprünglich stammt der Begriff aus der Verhaltenstherapie und wurde von Frederick Kanfer geprägt. Selbstmanagement-Fertigkeiten, wie sie innerhalb der kognitiven Verhaltenstherapie systematisch angewandt werden, sind z.B. Selbstbeobachtung, Selbstinstruktionen, Zielklärung und -setzung, Selbstverstärkung, Selbstkontrolle, Selbstregulation, Selbstmotivation, Flexibilität, Ausdauer und Frustrationstoleranz. Der … Weiterlesen